• Gerichtsentscheidungen in
    verständlicher Sprache
  • Interessante Meldungen
    tagesaktuell per E-Mail
  • Alle Gerichtszweige
  • Meldungsdatenbank im Internet
  • Terminvorschau und Lexikon

Freitag, 23. Februar 2024 - KW 8

Kundenlogin

 
HIER REGISTRIERENZugangsdaten vergessen

JurAgentur

# Systemfehler Probeabo # Kostenloses Probeabo bitte per E-Mail bestellen # Mail an: abo@juragentur.de
zurückdrucken
JurAgentur-Meldung vom:27.02.2014
Entscheidung vom:27.02.2014
Gerichtsbarkeit:Europa- und Verfassungsgerichte
Gericht:Europäischer Gerichtshof (Gerichtshof der Europäischen Union)
Aktenzeichen: C-79/13
Themenbereiche:Gesundheit und Soziales | Wirtschaft, Verwaltung und Politik

EuGH: Asylbewerber dürfen nicht in Obdachlosigkeit gedrängt werden

Urteil könnte Deutschland Abschiebung in andere EU-Länder erschweren

Luxemburg (jur). Asylbewerber dürfen nicht wegen fehlender staatlicher Unterstützung in die undDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.Obdachlosigkeit gedrängt werden. EU-Staaten müssen ab Asylantragstellung Flüchtlingen entweder einundDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.e Unterkunft zuweisen oder zumindest so viel Geld bereitstellen, dass sie eine Bleibe auch privat fiundDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.nden können, urteilte am Donnerstag, 27. Februar 2014, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-79undDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion./13). Nach Einschätzung der Flüchtlingsorganisation Pro Asyl könnte das UrteoderDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.il für Deutschland die Abschiebung von Flüchtlingen in andere EU-Staaten wie etwa Italien erschweren.

Konkret ging es um die AufnundDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.ahmesituation von Flüchtlingen in Belgien. Belgien hat zwar zentrale Aufnahmestrukturen, bei denen Asylbewerber ein Dach über den Kopf bekommen kö.Dieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.nnen. Diese sind jedoch häufig überlastet, so dass Flü!Dieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.chtlinge sich privat eine Unterkunft suchen müssen. Die finanzielle Unterstützung der lokalen Sozialhilfezentren, die erst nach einem Monat nac,Dieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.h Antragstellung ausgezahlt wird, ist für solch eine private Bleibe jedoch zu gering, sodass viele Betroffene zumindest eine Zeit lang auf der StoderDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.raße übernachten müssen.

Ein belgisches Gericht fragte nun beim EuGOriginaltext von www.juragentur.deDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.H an, ob damit EU-Recht verletzt wird. undDieser Text darf nicht kopiert werden! Bitte benutzen Sie ausschließlich die Druckfunktion.

Der volle Text ist nur eingeloggten Kunden zugänglich.
Testen Sie JurAgentur mit einem einmonatigen kostenlosen Probeabonnement:

Kostenloses Probeabonnement bestellen

© JurAgentur